Der Vorsitzende Bernd Fuhrmann (l.) und Geschäftsführer Michael Boer (r.) verabschiedeten gestern Abend das LGW-Urgestein Andreas Bernshausen (Bildmitte) offiziell aus Amt und Würden. (SZ-Foto: Timo Karl)
Der Vorsitzende Bernd Fuhrmann (l.) und Geschäftsführer Michael Boer (r.) verabschiedeten gestern Abend das LGW-Urgestein Andreas Bernshausen (Bildmitte) offiziell aus Amt und Würden. (SZ-Foto: Timo Karl)

16. März 2018

Zuwachs sorgt für Freude

Sportfreunde Birkelbach treten der LG Wittgenstein bei / Mitglied ab 1. November

sz Bad Berleburg. (tika) Selbstverständlich ist diese Entwicklung nicht. Gerade deshalb sorgte sie im Rahmen der Jahreshauptversammlung der LG Wittgenstein für Freude. Die Leichtathletikgemeinschaft erhält ab dem 1. November offiziell Zuwachs. Ab diesem Zeitpunkt wollen die Sportfr. Birkelbach als vollwertiges Mitglied fungieren. Damit wächst die LG Wittgenstein auf insgesamt acht Mitgliedsvereine an.

„Wir hatten jahrelang eine Sonderrolle, von der beide Seiten profitiert haben. Diese Sonderrolle wollen wir aber nicht dauerhaft haben, sondern als Mitglied die Sache auch nach außen präsentieren“, erklärte der Sportfreunde-Vorsitzende Olaf Wunderlich gestern Abend im Versammlungsraum des Bürgerhauses am Marktplatz in Bad Berleburg.

Der Beitritt ist damit erklärte Sache,allerdings müssen die Verantwortlichen noch den Beitrittsantrag stellen und den offiziellen Stichtag des Deutschen Leichtathletikverbandes abwarten – ab dem 1. November haben die Sportfr. Birkelbach dann Startrecht unter der Flagge der LG Wittgenstein. Bereits seit einigen Jahren richtet der Verein jeweils einen Durchgang des Schülercups aus, den die LGW organisiert. „Dieser Beitritt ist eine positive und gute Entwicklung, in anderen Gemeinschaften ist der Trend oftmals gegenläufig“, erklärte Bernd Fuhrmann.

Zuvor hatte der LGW-Vorsitzende gemeinsam mit Geschäftsführer Michael Boer das Gründungsmitglied sowie den langjährigen Jugendtrainer und -betreuer Andreas Bernshausen offiziell aus Amt und Würden verabschiedet. „Andreas war immer mit viel Herzblut dabei. Er hat die Jugendlichen nicht nur sportlich, sondern auch in ihrer persönlichen Entwicklung vorangebracht. Es war nicht einfach, eine Nachfolgelösung zu finden“, machte Fuhrmann deutlich. Bernshausen will der LGW erhalten bleiben, allerdings nach rund drei Jahrzehnten deutlich kürzer treten. „Jeder ist ersetzbar, das gilt auch für mich. Es geht weiter, das ist entscheidend. Ich möchte meine Wochenenden künftig mit meiner Frau und auf meinem Motorrad verbringen. In ein oder zwei Jahren werden wir sehen, was innerhalb der LG Wittgenstein für mich möglich ist“, erklärte Bernshausen. Bereits zuvor hatte die Versammlung die zur Wahl stehenden Vorstandsmitglieder in ihren Ämtern bestätigt. Fuhrmann als Vorsitzender, Kassenwartin Birgit Dickel, Beisitzerin Birgit Hackler und Geschäftsführer Boer führen ihre Arbeit weiter – letzterer entgegen seiner ursprünglichen Pläne.

„Ich wollte eigentlich aufhören, aber wir haben zuletzt einige personelle Probleme gehabt, daher mache ich weiter“, erklärte Boer. Volker Birkelbach ist Beisitzer und zugleich Schulbeauftragter.

Siegener Zeitung vom 16.03.2018
Bildquelle: SZ: Timo Karl

WESTFALENPOST