(hinten, v.li.) Wiebke Aderhold, Lea-Emelie Dickel, Jannis Kozian, Till Marburger, Elias Connor Dickel, (vorn, v.li.) Luisa Steindecker, Lisa Hackler, Emelie Strohlos, Malin Böhl und Jonathan Schröder. Es fehlen die Athleten vom TV Laasphe, Michelle Antonia Achenbach und Emilia Sureth, und vom VfL Bad Berleburg, Pauline Knebel und Fabienne Ullmann.

16. September 2017

 

Sechs Südwestfalenmeister aus Wittgenstein

14 heimische Athletinnen und Athleten starteten im Iserlohner Hembergstadion

Iserlohn. Sechs Meistertitel und zehn Vizemeistertitel für die LG Wittgenstein: Die Nachwuchsleichtathleten trafen sich am Sonntag zu den Südwestfalenmeisterschaften im Hembergstadion in Iserlohn. Bei angenehmen Temperaturen, aber mitunter tückischem Wind gingen 14 Sportlerinnen und Sportler aus Wittgenstein von den Stammverein VfL Bad Berleburg, TSV Aue-Wingeshausen und TV Laasphe in den Wettkampf.

Herausragende Leistungen zeigte Elias Connor Dickel in der Altersklasse M13: Im Hochsprung siegte er mit einer Höhe von 1,60 Meter. Auch den Weitsprung konnte er mit einer Weite von 5,43 m für sich entscheiden, was eine deutliche Steigerung seiner Bestleistung bedeutete. Im Ballwurf (49 m) und im Sprint über 75 m (9,95 Sek.) belegte er jeweils den zweiten Platz.

Till Marburger räumte in der Altersklasse M14 ab. Mit dem Speer erzielte er mit 36,21 m neue persönliche Bestweite und Platz 1. Zudem sicherte er sich zweimal Platz 2 mit der 4kg-Kugel (11,65 m) und im Weitsprung (5,47 m).

Für die männliche Klasse U18 startete der Wettkampf mit Kugelstoßen: Bei schwierigen Bedingungen in einem nassen Ring schaffte es Jonathan Schröder mit 11,55 m auf Platz 2. Jeweils Platz 3 belegte er mit 5,62 m im Weitsprung und mit 35,48 m im Speerwurf. Beim Hochsprung fand er nicht in seinen Wettkampf und blieb mit 1,50 m deutlich unter seinen Möglichkeiten. Im 100m Sprint erreichte er mit einer Zeit von 12,50 Sek. den dritten Platz.

Jannis Kozian wurde im Speerwurf mit 38,18 m Zweiter und im Kugelstoßen mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 11,10 m Dritter. Im Weitsprung landete er trotz muskulärer Probleme und mit einer Weite von 5,17 auf Rang 5. Den gleichen Platz erreichte er mit seiner Zeit von 12,84 Sek. im 100m-Sprint.

Erfolgreiche Bilanz für Athletinnen
Der Speer der Birkelbacherin Emelie Strohlos flog so weit wie noch nie, mit 31,97 m siegte sie in der Alterklasse W15. Hier war auch Lea Emelie Dickel am Start, die das Kugelstoßen souverän mit 11,66 m gewann. Im Hochsprung wurde sie mit 1,51 m Zweite und im Weitsprung mit 4,70 m Dritte.

In der Frauenklasse siegte Lisa Hackler mit 30,82 m im Speerwurf. Mit 1,45 m im Hochsprung und mit 8,98 m im Kugelstoßen wurde sie jeweils Vizemeisterin.

Im Kugelstoßen der U18-Athleten wurde Wiebke Aderhold mit 10,47 m Dritte und im Hochsprung mit einer persönlichen Bestleistung von 1,50 m Sechste.

Fabienne Ullmann (U18) kam im Weitsprung mit 4,98 m nah an ihre persönliche Bestleistung und belegte Platz 5. Im Speerwurf wurde sie mit 26,47 m Achte.

In der Alterklasse U18 starteten auch Emilia Sureth und Michelle Antonia Achenbach. Nach einem Jahr Pause ging Emilia Sureth erstmals wieder in einen DLV-Wettkampf. Sie freute sich vor allem über ihre gute Zeit im 200m-Lauf, mit 27,63 Sek. erzielte sie den vierten Platz, nur zwei Hundertstelsekunden hinter der Drittplatzierten. Durch ständig wechselnden Wind fand der Weitsprung unter erschwerten Bedingungen statt; 4,78 m Weite bedeutete Platz 7. Michelle Antonia Achenbach stieß die Kugel 8,12 m weit (9. Platz) und warf den Speer 24,28 m weit (11. Platz).

Pauline Knebel (W15) kam mit 16,73 m Weite im Speerwurf und mit 7,42 m im Kugelstoßen jeweils auf Platz 8 sowie mit 3,44 m im Weitsprung auf Platz 10.

Zwei Athletinnen aus Wittgenstein starteten in der Klasse W14: Malin Böhl errang im Kugelstoßen mit 9,31 m den zweiten Platz. Den Weitsprung musste sie leider abbrechen wegen ihrer Teilnahme an der nächsten Disziplin; mit 4,36 m Weite und Platz 7 blieb sie deutlich unter ihren Möglichkeiten. Den Speer warf sie 24,48 m weit, was Platz 8 bedeutete. Luisa Steindecker freute sich über einen guten vierten Platz im Kugelstoßen (8,44 m).

:: Ergebnisse