Das U14-Mädchenteam der LG Wittgenstein.

3. September 2017

 

Team der LG Wittgenstein siegt im Pulverwaldstadion

Große Vorfreude auf DJMM-Finale in Gütersloh

Erndtebrück. Einige neue Bestleistungen haben die Leichtathletik-Talente bei den Deutschen Jugend Mannschaftsmeisterschaften, kurz: DJMM aufgestellt. Im Erndtebrücker Pulverwaldstadion starteten die Athleten im Pulverwaldstadion in den unterschiedlichsten Disziplinen im Kampf um die meisten Punkte und die Qualifizierung für das Landesfinale am 23. September in Gütersloh. Das Team der U14-Mädchen der LG Wittgenstein konnte die 6.256 Punkte, die sie im Juli in Menden gesammelt hatten, zwar nicht noch einmal toppen, glänzte aber besonders im Staffellauf.

Bei den DJMM treten die Athleten in Mannschaften an. Pro Disziplin werden die besten zwei Ergebnisse in Punkte umgerechnet und gewertet. Am Ende werden alle Punkte zusammengezählt.

Für die LG Wittgenstein starteten in der Altersklasse weibliche Jugend U14 Lara Steindecker, Lara Hochdörffer, Wiebke Walther, Joline Bätz (alle vom Stammverein TV Laasphe), Elina Grebe (TuS Erndtebrück), Viviane Franziska Herrmann, Aaliyah Josephine Keller (beide TSV Aue-Wingeshausen), Judith Peter (TV Arfeld) sowie Marie Homrighausen und Amelie Schmidt (beide VfL Bad Berleburg).

Der Wettkampf begann mit guten Leistungen im 75m-Lauf, dann folgte der Hochsprungwettbewerb. Der Ballwurf 200g war geprägt von einem kräftigen Schauer. Und beim Hürdensprint über 60 Meter wurde die Laufbahn fast geflutet. Immer wieder schüttete es über dem Pulverwaldstadion. Im Weitsprung ließ das U14-Team leider Punkte liegen. Das Trainertrio, Katja Marburger, Ricarda Wied-Bernshausen und Bernd Walter, freute sich über den guten Zusammenhalt des Teams: „Die Mädels haben sich gegenseitig gut motiviert.“

Zu den persönlichen Bestleistungen: Elina Grebe verbesserte ihre Bestweite im Ballwurf und kam erstmals auf 35,50 Meter. Im 800m-Lauf stellten Wiebke Walther mit einer Zeit von 2:51,40 Minuten und Joline Bätz mit 3:06,36 Min. neue Bestleistungen auf, und zwar bei strömendem Regen.

Höhepunkt waren die Staffelläufe: Staffel 1 mit Lara Steindecker, Lara Hochdörffer, Wiebke Walther und Amelie Schmidt stellte über viermal 75 Meter mit 42,18 Sek. neue Bestzeit auf. So verbesserte sich die Staffel um 37 Punkte – wenn das kein Grund zum Jubeln ist.

Am 23. September treffen sich die acht punktbesten Mannschaften zum DJMM-Finale in Gütersloh. Das Team der LG Wittgenstein geht als sechstbeste Mannschaft und hochmotiviert in diesen Wettkampf: „Wir sind gespannt und voller Vorfreude!“

:: Ergebnisse