Zum ersten Mal gingen die beiden Athletinnen im Speerwurf in den Wettkampf – und überzeugten: Viviane Herrmann (re.) sicherte sich Platz 1, Aaliyah Keller kam auf Platz 3.

29. April 2017

Erfolgreiche Premiere im Speerwurf

LG Wittgenstein mit zwei Athletinnen beim Jugendsport in Gladbeck vertreten

Gladbeck. Gleich fünf persönliche Bestleistungen haben Aaliyah Keller und Viviane Herrmann beim Jugendsportfest des TV Gladbeck aufgestellt. Die Sportlerinnen der LG Wittgenstein (aus der Trainingsgruppe von Lisa Hackler und Bernd Walter) gingen in der Altersklasse W12 an den Start.

Erfolgreiche Premiere feierten die Mädels im Speerwurf: Beide erreichten das Finale. Gleich mit dem ersten Versuch im Finale setzte sich Viviane Herrmann mit ihrer Weite von 21,05 Meter gegen die Konkurrenz durch und holte den Sieg. Mit 17,25 m Weite wurde Aaliyah Keller Dritte.

Weiter ging es mit der Disziplin Weitsprung. Für Viviane Herrmann sprang eine Weite von 3,59 m heraus. Mit 3,77 m erreichte Aaliyah Keller knapp das Finale, in dem sie sich mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 4 m auf Platz 5 vorschieben konnte.

Mit der 3-kg-Kugel kamen beide Athletinnen wieder zu jeweils neue persönliche Bestleistungen: Viviane Herrmann belegte mit 5,21 m Weite Platz 4, Aaliyah Keller steigerte sich auf 6,01 m und erreichte Platz 2.

Zum Abschluss war der Hochsprung an der Reihe: Mit 1,15 m Höhe erreichte Viviane Herrmann den sechsten Platz. Aaliyah Keller konnte keinen gültigen Versuch verbuchen, obwohl sie beim Einspringen einen sehr guten Eindruck gemacht hatte.

„Es fehlte die nötige Frische, um noch bessere Leistungen zu erzielen“, so das Resümee der Trainer. Denn beiden Sportlerinnen war die Müdigkeit vom Trainingslager und vom Turnerwettkampf am Vortag anzumerken. In der nächsten Woche geht der Wettkampfreigen weiter – mit den Kreis-Mehrkampfmeisterschaften in Kreuztal.

:: Ergebnisse