Jonathan Schröder vom VfL Bad Berleburg

7. August 2016

Hürdensprint hat "nicht ganz gepasst"

Als erster Athlet der LG Wittgenstein startete Jonathan Schröder bei der Deutschen U16-Einzelmeisterschaft

Bremen/Bad Berleburg. Eigentlich hatte Jonathan Schröder seine persönliche Bestleistung von 11,24 Sekunden über 80 Meter Hürden bei den Deutschen Meisterschaften U16 noch einmal toppen wollen – doch bei der ganzen Aufregung, die ein Start auf Bundesebene so mit sich bringt, blieb der Nachwuchsathlet hinter seinen eigenen Erwartungen und Hoffnungen zurück.

Mit einer Zeit von 12,27 Sekunden war der etwaige Finaltraum geplatzt. „Die erste Hürde hat nicht ganz gepasst. Dann bin ich zwar besser weitergelaufen, doch am Ende hatte ich zu viel Zeit verloren“, sagte Jonathan Schröder nach dem Rennen.

Nichtsdestotrotz war allein die Qualifikation für die Deutsche U16-Einzelmeisterschaft für den 15-jährigen Athleten vom Stammverein Bad Berleburg und die „kleine“ LG Wittgenstein ein Riesenerfolg – und die DM-Teilnahme auf der Sportanlage Obervieland in Bremen an sich natürlich auch ein Erlebnis. „Es war alles super professionell“, fand Jonathan Schröder. Er blickt optimistisch nach vorn in seinem Fazit: „Gerne wieder!"

:: Ergebnisse