Emilia Sureth (W15) beim 300-Meter-Hürdenlauf in Heuchelheim.

21. Juli 2016

Emilia Sureth hat einen super Lauf

Platz 1 über 300-Meter-Hürden beim Meeting in Heuchelheim

Heuchelheim. Aktuell steht sie auf Platz 3 in Westfalen – Leichtathletin Emilia Sureth (W15) von der LG Wittgenstein hat in dieser Saison einen super Lauf. Das stellte sie über 300-Meter-Hürdenlauf beim Hürden- und Staffelmeeting in Heuchelheim bei Gießen eindrucksvoll unter Beweis.

Die Athletin vom Stammverein TV Laasphe lief ein hervorragendes Rennen. In 49,55 Sekunden sprintete sie auf Platz 1. Mit diesem Ergebnis hätte sie sich nicht nur für die Westdeutschen Meisterschaften qualifiziert, sondern sicherte sich mit dieser super Zeit aktuell Platz 3 in Westfalen. Man bedenke: Für die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft liegt die Zeit bei 48 Sekunden.

Für Emilia Sureth war es der zweite offizielle Start über 300-Meter-Hürden. Nachdem sie in dieser Saison sehr erfolgreich über 80-m-Hürden in 12,5 Sekunden und über 300-Meter in 43,31 Sekunden gelaufen war, folgte sie der Empfehlung ihrer Trainerin Ricarda Wied-Bernshausen, die beiden Disziplinen zu kombinieren. Nach einer Vorbereitungszeit von drei Wochen folgte das erste Rennen in Bad Homburg. Dort musste die Athletin leider den Lauf abbrechen, da die Ansage des Stadionsprechers sie irritierte und sie aus dem Rhythmus kam. Umso besser lief es für sie dann in Heuchelheim.