Erfolgreich bei den Offenen Westfalenmeisterschaften in Gladbeck: Ricarda Wied-Bernshausen (li.) und Katja Marburger.

23.5.2016

Drei Westfalenmeister-Titel gehen nach Wittgenstein

Zwei Athletinnen der LGW bei den Offenen Westfälischen Senionremeisterschaften in Gladbeck

Gladbeck. Zwei Athletinnen der LG Wittgenstein haben bei den Offenen Westfälischen Seniorenmeisterschaften in Gladbeck insgesamt drei Westfalenmeistertitel geholt.

Die Birkelbacherin Katja Marburger vom Stammverein TSV Aue-Wingeshausen startete im Hochsprung W35 und erzielte mit persönlicher Bestleistung von 1,45 Meter den Westfalenmeistertitel und qualifizierte sich damit für die Deutschen Seniorenmeisterschaften in Leinefelde. Ebenso errang sie im Weitsprung mit der Weite von 4,31 Meter den Westfalenmeistertitel. Im Kugelstoßen (4kg) erreichte sie mit 8,27m Weite den dritten Platz.

Ricarda Wied-Bernshausen vom Stammverein TV Laasphe ging bei den Frauen W55 in vier Wurf- und Stoßdisziplinen an den Start und holte beim Speerwurf im fünften Versuch mit 22,34m den Westfalenmeistertitel. Im Hammerwurf belegte sie mit einer Weite von 29,70m den dritten Platz. Die gleiche Platzierung gelang ihr im Kugelstoßen (3kg) mit einer Weite von 9,17m. In diesen drei Disziplinen qualifizierte sie sich für die Deutschen Seniorenmeisterschaften. Beim Diskuswurf, der im strömenden Regen stattfand, erkämpfte sie sich mit einer Weite von 22,14m den vierten Platz.

Das Organisationsteam des Leichtathletik Stützpunkt Zentrums Gladbeck trotzte dem Wetterumschwung des Wettkampftages mit zahlreichen Unterstellmöglichkeiten, was eine große Hilfe war.