Starke Leistungen beim internationalen Hallenmeeting in Dortmund zeigten die Athleten der LG Wittgenstein.

15.2.2016

LG Wittgenstein beim Internationalen Hallenmeeting in Dortmund

Gelungener Test für Westfälische Meisterschaften im März

Dortmund. In einem sehr gut besetzten Teilnehmerfeld beim Internationalen Hallenmeeting in Dortmund haben die Athleten der LG Wittgenstein einmal mehr gezeigt, dass sie auch überregional konkurrenzfähig sind. Zum einen war der Wettkampf für die Altersklasse U16 ein guter Test im Vorfeld der Landesmeisterschaften, zum anderen eine letzte Chance, um die ein oder andere Norm für die „Westfälischen“ zu erfüllen.

Das ist gelungen: Topleistungen zeigte wieder einmal Jonathan Schröder (M15). Im Sprint über 60 m belegte er mit einer Zeit von 7,81 Sekunden (persönliche Bestzeit) den 6. Platz und über 60-m-Hürden erfüllte er mit einer Zeit von 9,24 sec die A-Norm für die Westfälischen Meisterschaften, was gleichzeitig noch einmal Platz 6 und persönliche Bestleistung bedeutete. Sicherlich wird er bei den Westfälischen U16-Jugend-Hallenmeisterschaften am 6. März in Paderborn ein Wörtchen mitreden können. Gesundheitlich leicht angeschlagen ging Jannis Kozian (M15) an den Start, zeigte dafür aber sowohl im Sprint (8,46 sec/Platz 23) als auch im Hürdenlauf (10,03 sec/Platz11) gute Leistungen.

Über 60-m-Hürden „knackten“ Fabienne Ullmann (W15) und Milena Schmidt (W14) die A-Norm für Paderborn. Zweimal persönliche Bestleistung zeigte Fabienne Ullmann im technisch guten Hürdenlauf über 60 m in 10,08 sec (Platz 16) und im Sprint über 60 m in 8,79 sec (Platz 25). Ebenfalls in persönlicher Bestzeit erfüllte Milena Schmidt die A-Norm im Hürdensprint in 10,65 sec (Platz 18), über 60 m lief sie in 8,88 sec auf Platz 22. Mit 8,86 sec war Lea-Emelie Dickel einen Tick schneller und damit auf Platz 21. Im Kugelstoßen versetzte sie ihre Konkurrenz sogar ins Staunen: Mit 9,68 m Weite siegte sie mit satten 95 Zentimetern Vorsprung auf die Zweitplatzierte.

Gleich mehrere herausragende sportliche Erfolge feierte am Wochenende Till Marburger: War er erst am Samstag Hallenkreismeister mit dem D-Jugend-Kickern der JSG Aue-Wingeshausen/Birkelbach geworden, so zeigte er am Sonntag in Dortmund noch weitere Bestleistungen: Im Kugelstoßen siegte er in der Altersklasse M13 mit der Weite von 9,45 m und im 60-m-Hürdensprint lief er in 11,3 sec auf Platz 2. Elias Connor Dickel (M12) freute sich über seine Weite von 8,43 m und sicherte sich damit den Sieg im Kugelstoßen. Im Hochsprung landete er mit 1,30 m Höhe auf Platz 3.

Unter den „Top10“ der Altersklasse W13 mischte Luisa Steindecker mit: Im Kugelstoßen belegte sie mit 7,18 m Weite Rang 5, im Hochsprung mit persönlicher Bestleistung von 1,25 m Rang 10. Lara Steindecker wurde im Kugelstoßen mit 6,57 m (pB) Vierte. Bille Marburger (W10) schaffte es im Weitsprung auf Platz 8.