Herausragende Leistung zeigt Amelie Schmidt.

19.1.2016

Grandioser Auftritt von Amelie Schmidt

Athleten der LG Wittgenstein beim Schüler-Hallensportfest in Kreuztal


Kreuztal.
Starke, mitunter sogar herausragende Leistungen haben die Nachwuchsathleten der LG Wittgenstein beim Schüler-Hallensportfest in Kreuztal gezeigt. In der Dreifachhalle der Sportanlage Stählerwiese richtete die LG Kindelsberg am Sonntag den Wettkampf der jüngeren Jahrgänge aus. 93 Sportler aus 15 Vereinen gingen in den Klassen der Kinder und Jugendlichen 10 bis 15 Jahren an den Start. Für die Wittgensteiner Sportler ein guter Test, um aus vollem Training mal wieder einen Wettkampf in Spikes zu machen.

Einen grandiosen Auftritt hatte Amelie Schmidt (W12): In gleich drei Disziplinen war sie unschlagbar, einmal schaffte sie Platz 2 – dabei erkämpfte sie in jeder Disziplin persönliche Bestleistung. Die nicht ganz übliche Strecke über 2x30 Meter sprintete sie in nur 4,9 Sekunden, im Weitsprung gelang ihr ein Satz von 4,16 Meter, die 3-Kilogramm-Kugel stieß sie mit 7,01 Meter ganze 62 Zentimeter weiter als die Konkurrenz. Im Hochsprung kam sie über 1,30 m - Platz 2.

Teamkollegin Malin Böhl räumte in der stärksten Wettkampfklasse W13 ab. Persönliche Bestleistung und Platz 1 erreichte sie mit 4,47 m im Weitsprung. Auch im Kugelstoßen sicherte sie sich mit 7,70 m den Sieg. Hinzu kamen Platz 2 im Sprint (4,9 sec.) und Platz 7 im Hochsprung (1,26 m).

In der Altersklasse W14 freute sich Milena Schmidt über Platz 3 im Kugelstoßen, dank 7,90 m Weite. Pauline Knebel kam auf Platz 12 (6,57 m). Im Weitsprung verpasste Milena Schmidt mit 4,45 m einen Podestplatz um nur wenige Zentimeter, Pauline Knebel belegte mit persönlicher Bestweite von 4,21 m Platz 7. In den Zeitläufen über 2x30 m kamen Schmidt auf Platz 4 und Knebel auf Platz 5, im Hochsprung schaffte es Pauline Knebel mit 1,26 m Höhe auf Platz 7.

Erfolgreich lief der Wettkampf für Jonathan Schröder mit Platz 2 im 30 m-Sprint (4,45 sec.), Platz 3 im Weitsprung (4,98 m) und jeweils mit pB Platz 4 im Kugelstoßen (11,16 m) und im Hochsprung (1,48 m).

In der Altersklasse M14 sicherte sie Damian Dreßler zwei Podestplätze dank seiner guten Ergebnisse im Weitsprung (2. Platz mit 4,62 m im letzten Versuch) und im Kugelstoßen (2. Platz mit 8,98 m). Im Sprint kam er in 4,85 sec. auf Platz 5. Mit neuer persönlicher Bestleistung wurde Konkurrent Paul Seiffert mit 4,51 m Weite Dritter im Weitsprung, Vierter im Sprint und Fünfter im Kugelstoßen.

Toller Wettkampftag auch für Kilian Seidel: Als Doppelsieger im Kugelstoßen und im Sprint ging er in der Altersklasse M13 hervor. Mit 10,01 m erzielte er neue persönliche Bestleistung mit der Kugel, über 2x30m war er mit 4,55 sec. der Schnellste. Im Weitsprung landete er mit einer Weite von 4,27 m auf Platz 2.

Anna Seiffert (W12) erreichte im Weitsprung den 3. Platz und im Sprint den 4. Platz. In der Altersklasse W11 gewann Aaliyah Keller den Weitsprung mit ihrer neuen persönlichen Bestweite von 3,70 m; im Sprint wurde sie Zweite und im Ballwurf erreichte sie Rang 6. Mannschaftskollegin Viviane Herrmann kam im Ballwurf auf Platz 5.

:: Ergebnisse